Unser Team im Sprachbereich der BBAG e.V. in Brandenburg an der Havel

Herzlich willkommen!

Direkt gegenüber der idyllisch gelegenen St. Gotthardtkirche befindet sich unser 2008 eröffnetes Bildungs- und Kulturzentrum. Hier können Sie Integrationskurse besuchen und das B1-Zertifikat für Deutsch als Zweitsprache erwerben, aber auch verschiedene Fremdsprachen wie Englisch, Arabisch und Französisch erlernen. In unserem gemütlichen Café „Gertrud von Saldern“ können Sie sich stärken und mit den anderen Kursteilnehmenden ungezwungen austauschen.

 

Nadine Spengler

 

Leitung des Bereichs Integrationskurse: Nadine Spengler

Bereits als Germanistikstudentin war Nadine Spengler für die BBAG Potsdam tätig. Mehrere Jahre arbeitete sie als Deutschlehrerin in Kirgisistan, den Niederlanden und Japan und war zudem Lehrbeauftragte für die Niveaustufen A1 bis C1 an der Universität Potsdam, der Fachhochschule Potsdam und der Technischen Hochschule Brandenburg.

Seit Januar 2015 ist sie für die Organisation und Durchführung von Integrationskursen in der BBAG Brandenburg an der Havel zuständig. 

Neben ihrer Unterrichtstätigkeit organisiert sie in Zusammenarbeit mit „EuropeDirect Brandenburg a. d. Havel“ Workshops zur europäischen Flüchtlingspolitik an Brandenburger Schulen.

 

Frau Kofke

 

Assistentin Sprachbereich: Janett Kofke

Janett Kofke hat eine Ausbildung zur Fotografin gemacht und im Anschluss ein zweijähriges Studium zum Fototechnikerin in Potsdam Babelsberg absolviert. Bis Dezember 2015 war Frau Kofke Projektleiterin des Projekts "Erzählwerk" der Förderorganisation "Aktion Mensch". Janett Kofke ist insbesondere für die Organisation der Deutschkurse für Flüchtlinge zuständig, die aus dem Landesprogramm finanziert werden.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.